Tagesablaufplan
 
8:00
Abholung am Hotel  


Je nach Tauchgebiet werdet ihr zwischen 8:00 Uhr und 8:45 direkt am Hotel abgeholt. Von allen Hotels in Sharm El Sheikh dauert der Transfer zum Hafen zwischen 10 Minuten und 25 Minuten. Vorrausgesetzt ihr steht auch pünktlich vor dem Hotel, und habt nichts vergessen.
 
8:45
Einchecken auf dem Schiff / Bootsbriefing  
Im Hafen angekommen, geht es direkt auf das Schiff, das in der Regel bereits auf uns wartet. Jeder Taucher sollte nun kontrollieren, ob seine Box mit seinem Equipment ebenfalls da ist. Danach gibt es ein kurzes Briefing für die Neulinge, die noch nie an Bord waren. Eine kurze Einweisung zum Verhalten an Bord, wo finde ich die Toilette und wo sind die Getränke,
 
9:00
Zusammenbau der Ausrüstung  
Obwohl wir diverse Ersatzteile meist dabei haben, sollte jeder Taucher möglichst noch im Hafen seine Ausrüstung montieren und testen. Ist etwas defekt oder fehlt, so kann es im Hafen meist noch irgendwie beschafft werden.
 
10:00
Tauchspezifisches Briefing  
Das Briefing darf natürlich nicht fehlen. Nachdem die Buddyfrage geklärt ist, allgemeine Tauchregeln in Erinnerung gerufen wurden, geht es zum ortsgebundenen Briefing. Wer sich im Revier auskennt und zudem die nötige Taucherfahrung nachweisen kann, der darf natürlich auch alleine mit seinem Buddy los. Einer der beiden muß aber einen Tauchcomputer dabei haben.
 
10:30
Tauchen / Schnorcheln / Intro  
Jetzt geht es in die Unterwasserwelt. Je nach Taucher eben als Tauchgang, als Schnupper-Tauchgang oder eben als Schnorchler. Natürlich kann jeder mitkommen. Die Familie muss also nicht zu Hause bleiben. Unsere maximale Tauchtiefe ist im Roten Meer auf 30 Meter begrenzt. Auch sind Tauchgänge über 60 Minuten nur mit seperater Absprache möglich. Bei allen Tauchgängen ist ein erfahrener, deutsch- und englischsprachiger Guide dabei, der euch die schönsten Ecken zeigt.
 
12:00
Mittagessen  
Wir bieten euch täglich ein reichhaltiges Mittagessen an. Gegrillte Hähnchenschlegel, Gulasch, Salat, Reis, Nudeln, Kartoffeln, sind nur einige der Dinge, die das offene Buffet bietet. Der Preis von 7 € ist wirklich gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass in diesem Preis auch alle Getränke (Tee, Kaffee, Cola, Sprite, Wasser) für den gesamten Tag inbegriffen sind.
 
12:30
Relaxen  
So, und nun relaxen. Mit vollem Bauch und hoffentlich rundherum zufrieden, habt ihr noch eine Stunde Zeit zu klönen, einen Mittagsschlaf zu halten oder eine Runde Schnorcheln zu gehen.
 
13:30
Tauchspezifisches Briefing  
Bei Bedarf stellen wir oder ihr die Buddyteams, oder Tauchgruppen neu zusammen. Meist zeigt sich beim ersten Tauchgang, wer zu wem passt. Dies ist auch etwas abhängig vom Luftbedarf oder wer lieber länger an einer Stelle bleibt und sich mehr Zeit zum Schauen nimmt. Natürlich gibt es wieder ein ortsgebundenes Briefing.
 
14:00
Tauchen  
Auch der 2. Tauchgang soll ein volles Erlebnis werden. Meistens versuchen wir, den 2. Tauchgang als Drift Tauchgang zu gestalten. One Way und das Boot sammelt uns dann wieder ein.
 
15:00
Rückfahrt zum Hafen  
Je nach Tauchplatz dauert die Rückfahrt zwischen 20 Minuten und 2 Stunden. Ausreichend Zeit, die Ausrüstung zu versorgen, ein Schwätzchen zu halten oder eventuell das versäumte Mittagsschläfchen nachzuholen.
 
16:00
Auschecken vom Boot  
Jetzt muss alles passen. Die Boxen müssen gepackt sein und nach Möglichkeit sollte auch kein Equipment mehr herum liegen. Sonst ist es eventuell morgen nicht mehr da oder auf dem falschen Boot. Und ist das Boot erst vor Anker ausserhalb der Pier, dann muss der Vergessliche sich bis zum nächsten Morgen gedulden.
 
16:30
Rücktransport zur Basis oder Hotel  
In der Regel wartet der Bus schon am Hafen um uns abzuholen. Wer nicht zur Basis möchte, der wird natürlich sofort in sein Hotel gefahren. Und alle anderen treffen sich zum Dekobier in der Basis.
 
17:00
Dekobierzeit  
    Unter strenger Einhaltung der Dekobiertabelle kommt jetzt das gesamte Taucherlatein zum Vorschein. Unsere geselligen Guides haben einiges an Klamauk und Taucherwitzen auf Lager. Und wenn es passt, dann passt es halt. Oder? Nicht selten sitzen die letzten noch bis Mitternacht.
    Je nach Fahrziel und Anzahl der täglichen Tauchgänge sind Änderungen im Ablauf möglich. So kann es durchaus auch mal sein, dass wir erst 2 Tauchgänge machen und dann erst Mittagessen, um einen dritten Tauchgang zu ermöglichen. Dies richtet sich auch nach der Jahreszeit und nach der lieben Sonne, die im Winter nun mal früher untertaucht!